Gesellschaft für Arbeit und soziale Dienstleistungen Gesellschaft für Arbeit und soziale Dienstleistungen
Volltextsuche:
  • großschrift
  • normalschrift
  • kleinschrift
  • Schriftgröße:   
  •  
  • Gesamte Breite
  • Feste Breite
  • Breite:   
Kooperative Ausbildung / Kooperative Ausbildung
Kooperative Ausbildung
bei der GAD

Die Berufsausbildung in einer außerbetrieblichen Einrichtung (BaE) ermöglicht jungen Menschen, ohne berufliche Erstausbildung die Aufnahme, Fortsetzung sowie den erfolgreichen Abschluss einer solchen.

Es handelt sich jeweils um anerkannte Ausbildungsberufe nach dem Berufsbildungsgesetz. Der fachpraktische Anteil der Ausbildung wird von den Kooperationsbetrieben durchgeführt.

Zum Ausbildungsteam der GADmbH gehören der/die Stützlehrer/in und der/die Sozialpädagog/in. Darüber hinaus wird die gesamte Ausbildung durch den/die Sozialpädagogen/in begleitet. In Form von Einzelfallhilfe und mit Hilfe von Gruppenangeboten werden den Jugendlichen wichtige Schlüssel- und Handlungskompetenzen für ihren persönlichen Alltag vermittelt. Die Sozialpädagogen helfen bei der Bewältigung persönlicher und sozialer Problemlagen und bereiten die Auszubildenden im Rahmen der individuellen Förderplanung gezielt auf die Aufnahme einer betrieblichen Ausbildung bzw. einer sozialversicherungspflichtigen Beschäftigung nach Ausbildungsende vor. Die betriebliche Übernahme ist ein wichtiger Aspekt und eines der Ziele in der kooperativen Ausbildung.

Diverse Berufsfelder (kooperativ): Kosmetik/Körperpflege, Lager/Handel, Gesundheit/Soziales, Installationstechnik, Elektro, Holz

Zielgruppe:

  • Jugendliche und junge Erwachsene unter 25 Jahren,
  • die die allgemeine Schulpflicht erfüllt haben und
  • denen die Aufnahme einer Ausbildung noch nicht gelungen ist.

Dauer:  Je nach Ausbildungsberuf 2-3 Jahre

Ziele: Erfolgreicher Abschluss der Ausbildung und die Aufnahme einer Beschäftigung bzw. frühzeitige Vermittlung in eine betriebliche Ausbildung

Leistungen: Auf den Einzelnen abgestimmte Vermittlung der Ausbildungsinhalte, Stütz- und Förderunterricht in Kleingruppen zur Vor- und Nachbereitung des Berufsschulunterrichts, fachpraktische- und theoretische Prüfungsvorbereitung, sozialpädagogische Unterstützung bei Problemen und Konflikten im Betrieb, in der Schule und im privaten Umfeld.

Zugang: Zuweisung durch die Agentur für Arbeit Dortmund und das Jobcenter Dortmund, Einstieg zum Beginn der Ausbildung möglich oder innerhalb der vorgegeben Fristen.

Ansprechpartnerin und Beratung:

Olaf Siebert
Freistuhl 3
44137 Dortmund
o.siebert@gad-dortmund.de
0231-533830-14


Brief Seite empfehlen -  Drucken Inhalt drucken -  Impressum -  Datenschutz - Kontakt Dortmund -   (c)opyright GAD GmbH